So fühlt sich gerade so vieles an. Einfach kein Vorwärts kommen. Auf einer Stelle festhängen. Knapp zwei Monate ist meine letzte Erkältung/Mandelentzündung her und guess what – ja, ich brüte wieder das Gleiche aus. Ich schätze es sind die ganzen kleinen Kinder, die auf der Arbeit in den Laden kommen, bevor sie in die KiTa gebracht werden. Krächtzendes Keuchen erfüllt die Morgenstunden. Ich weiß nicht wieso es mich schon wieder so krass aus allem raushaut und erwischt… es nervt mich einfach.

Als ich nach langer Zeit gerade wieder den Laptop angeschmissen habe, habe ich auch direkt einen Bios-Fehler angezeigt bekommen. Beim nächsten Versuch war dann alles schwarz. Mittlerweile geht nun wieder alles… mal schauen, ob das nun häufiger vorkommt…

Wir haben bereits April und als ich mich gerade erst vor kurzem über die neuen Blätter und Sonnenschein gefreut habe… Ja, leider war das ein kurzes Vergnügen, denn gute zwei Tage später wieder Dauerregen und kalte Temperaturen. Mein Handy war auch wieder selten dabei. 

Hatte geplant meine Uhr wieder aufzuladen und umzubinden, aber auch das habe ich einmal geschafft und danach wieder im Regal verstauben lassen. Ich wollte Fotos von den Kirschblüten und Magnolien hier um die Ecke knippsen, doch leider waren sie schon verblüht, als der Regen endlich mal nachließ. Echt ärgerlich. Ich hoffe aber, dass ich dafür nun schöne Fotos vom Flieder erwische. Oder endlich neue Portraits von den Hunden… die letzten sind auch schon sehr lange her.

Habe seit kurzen auch ein neues Smartphone, den Nachfolger-Nachfolger meines S22 und freue mich eigentlich zu sehr über neue Funktionen bei den Fotos, aber erstmal Zeit & Motivation finden, mag auch nicht halbherzig durch die Gegend knippsen. Die neue Qualität der Fotos ist schon toll, aber andererseits auch sehr gewöhnungsbedürftig. Schärfer als die alten aber gleichzeitig viel mehr Tiefe im Hintergrund… daran muss ich mich noch gewöhnen oder in den Einstellungen gucken. Ich bin schon zu lazy, um das Handy allgemein neu einzustellen… denn ich bin so ein Autofill Gewohnheitstier, haha.

Mein neues Auto hab’ ich jetzt schon seit ein paar Wochen und neben zwei, drei netten nice-to-have Features muss ich leider gestehen, dass mein altes Auto um Welten besser ist. Wenn ich mir irgendwann wieder ein anderes Auto zulege, dann wird es eins wie das Alte. Das ist Genörgel auf höchsten Niveau, aber jeden Tag aufs Neue muss ich daran denken. Aber immerhin ist es Weiß. Ihr lest nur #mimimi