Langsam verlässt mich die Winterdepression, der Winterblues. Irgendwie vegetiere und funktioniere ich die letzten Monate einfach nur vor mich hin. Tag ein, Tag aus. Immer das Gleiche Spiel. Kleinste Dinge kosten so viel Energie, dass ich einfach erschöpft nach Hause komme und mich nur in meinem Bett verkriechen mag.

Sonne habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Entweder ist es grau in grau oder es regnet. Es regnet so stark, dass die ganzen Spazierwege überflutet oder durchgematscht sind, dass selbst das Gassigehen keinen Spaß mehr bringt und auch nur der nötigste Gang gemacht wird. Als ich das eine Mal “nur mal schnell” ne kleine Runde drehen wollte und nicht auch mein Schuhwerk geachtet habe, bin ich auch schon in das ein oder andere Schlammloch steckengeblieben… äh, ich meine mein Schuh, der Fuß kam weiter… : D

Mein Handy habe ich auch schon wochenlang einfach Zuhause gelassen, wenn ich Gassi gegangen bin. Das Alles draußen hat mich einfach so runtergezogen und mir jede Motivation geraubt überhaupt an Fotos zu denken.

Ich habe mir jede Woche gesagt: “am Wochenende gehe ich wieder an den Lappi und stöbere rum” – aber das habe ich mir dann doch wohl wieder zu oft vorgenommen, denn es wurde einfach nichts, weil immer irgendwas anderes dazwischen kam.

Seit dem die Tage nun ein bisschen länger hell bleiben und mich schon die tolle Abendluft etwas glücklich stimmt, fasse ich schon ein bisschen mehr Motivation für Alles. Lust auf Aktivitäten, längere und weitere Gassirunden als die letzten Wochen/Monate. Am Wochenende war sogar die Sonne richtig schön und um die 14°C. Hatte sofort gute Laune und hatte sogar das Handy dabei – also habe ich wieder etwas probiert zu knippsen. Ein paar frische junge Blätter & Co. Meine Ergebnisse haben mich nicht direkt wieder enttäuscht und ich freue mich auf die freien Ostertage.

Das helle Grün der frischen Blätter & Gräser gehört zu meinen liebsten Grüntönen und gibt mir instant gute Laune, wenn etwas davon in der Sonne leuchtet. : )