Deguliebe

Witte Molen: „PUUR“ – Chinchilla & Degu

[ Werbung | unbeauftragt | Produkte selbst gekauft ]

Habt ihr schon mal etwas von der Marke Witte Molen gehört? Na, ich auch nicht. Klingt im ersten Moment auch nicht nach Tiernahrung, oder? Witte Molen ist ein Heimtierfutterherrsteller aus den Niederlanden seit 1740. War für mich auch eher unbekannt, bis ich vor einiger Zeit das Produkt im Regal stehen sah.

Scheinbar haben die Produkte jetzt auch den Weg nach Deutschland geschafft und für Vögel und Nager gibt es schon eine relativ große Auswahl an Produkten. Heute möchte ich aber ein Review zum Chinchilla & Degu Futter mit euch teilen. Die Verpackung sieht frisch und neu aus und deshalb musste die Tüte gleich mit nach Hause zum Ausprobieren.


Zusammensetzung:
Pflanzliche Nebenerzeugnisse (4% Wiesenlieschgrasheu, 3% Ringelblume,
0.2% Nessel), Gemüse (1% Paprika), Getreide,
Früchte (4% Hagebutten), Öle und Fette, Mineralien.

Na, wer von euch schaut sich auch solche Detailfotos gerne an? Eigentlich sind es ja nur Körner und Blüten, aber ich finde solche Fotos immer sehr interessant. Einfach die kleinen, einfachen Dinge im neuen Blickwinkel. 🙂

Hier gibt es keine leeren Versprechungen – das Futter sieht genauso gut aus, wie auf dem Bild auf der Verpackung. Meistens kennt man das ja, dass die Verpackung toll aussieht und im Endeffekt hat man doch nur Müll drin, aber hier kann ich nicht meckern.

Gustav & seine Jungs
probieren gerade das neue Futter


Leider sind die meisten Degus noch echt scheu und trauen sich nicht heraus, wenn ich dabei bin – allerdings gibt es ja die zwei Dicken Gustav & Miss Otzi. Die sind schon etwas mutiger. Naja und wie ihr auf den Fotos seht; Gustav’s Jungs langsam auch. 🙂

Das Futter kommt ganz gut an, zu erst werden natürlich die Flocken gemampft und dann die Pellets. Die Blüten und die Stängel kommen ganz zum Schluss. Ich fülle die Näpfe immer alle zwei bis drei Tage auf – hier muss ich aber ein bisschen öfters nachfüllen.


Miss Otzi fand die Packung
auch schon interessant.

Der einzige negative Punkt wäre die Packungsgröße. Das Futter gibt es leider nur im 500g Beutel. Preislich liegt das Tütchen um die 4 Euro und bleibt im Rahmen. Ich würde das Futter immer wieder nachkaufen, allerdings finde ich die 500 Gramm Packung viel zu wenig, wenn man mehr als zwei Degus hält.

Denn zum einen finde ich es immer unangenehm, wenn ich bei jeden Einkauf immer das halbe Regal im Markt ausräume und zum anderen ist mir der Onlineweg dafür leider auch zu aufwändig.


Schaut ihr für eure Fellnasen auch gerne
nach neuen Produkten?

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Reply
    Isabella
    27. April 2019 um 18:53

    Hallo meine Liebe;)
    Was für niedliche Kerlchen. das Futter sieht richtig hochwertig und gesund aus:).
    Hab ein wunderschönes Wochenende;)
    Liebe Grüße aus Stuttgart
    Isa
    http://www.label-love.eu

  • Reply
    Sarah
    30. April 2019 um 10:00

    Ach wie süß 😀
    Liebe Grüße
    Sarah

Hinterlasse einen Kommentar